BMO-Aktuell

Vorschulkinder im Werk Holdorf

Unser Werk wurde mal wieder erobert. Am 01. und 03.03.2016 kamen 10 bzw. 8 Vorschulkinder, die mit sehr viel Ausdauer und Freude die einzelnen Produktionsabläufe verfolgten:

Holger und Martin zeigten und erklärten uns den Sandstaubsauger (Saugbagger) im großen See, die hohen Kalktürme, den riesigen Mixer (Mischturm), wo Kalk, Sand und Wasser zusammenkommen, und die Pressen, wo wir mit unseren Füßen die Festigkeit von „rohen“ und fertigen Kalksandsteinen prüfen durften. Das ist genau wie im Sandkasten: den Sand tüchtig zusammendrücken und vorsichtig aus der Form kriegen.

Anschließend sahen wir die Legosteinsäge (Dorsa), an der wie beim Legosystem ganz viele, unterschiedliche Steine gesägt wurden, die dann auf die Eisenbahnwagen (Härtewagen) gekommen sind und von der ganz allein fahrenden Brücke (Schiebebühne) abgeholt und in die Kessel (Autoklaven) geschoben wurden. Da waren alle Steine grau. Und dann haben wir noch die weißen Kalksandsteine gesehen, die nach dem Kochen (Härten) wieder aus dem Kessel rausgezogen wurden. Alles war so aufregend…

Auf dem Lagerplatz stehen auch ganz viele Steine. In einer Halle (Paketierung) flogen wie von Zauberhand Kunststoffbänder um die Steine und eine Plastiktüte wurde über die Paletten gezogen. Und dann war da noch eine andere Halle (Nasssägen), in der es ganz laut sein sollte, aber da war etwas kaputt. Da haben wir große Sägescheiben gesehen, die wie bei einer Brotschneidemaschine einfach durch die harten Steine sägen sollen.

Anschließend ging es weiter zur Stärkung mit Getränken und etwas Süßem …

Und danach durften wir, mit Handschuhen und Schutzbrillen bewaffnet, aus dem Rohlingsmaterial eigene Kalksandsteine, Berge, Osterhasen, Igel, Mäuse, Sterne, Fische, Herzen, Bälle, Würfel … basteln. Das hat Spaß gemacht.


zurück

Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen Verstanden