Neues Wohnquartier „Mühlenhof“ in Vörden findet großen Anklang

An der Osnabrücker Straße in Vörden sind auf einen 9.000 m² großen Gelände 55 Wohneinheiten in unterschiedlichster Größe von der Single-Wohnung bis hin zur Mühle entstanden. Die meisten Wohnungen haben eine Größe von 50 bis 130 m² und stehen zur Vermietung. Zu einigen Wohnungen gehört ein Gartenanteil, andere haben einen Balkon zum Hof.

Rund um den sehr großen Innenhof ist es dem Architekten Axel Mutert gelungen, den alten Mühlenstock, das ehemalige Sägewerk und ein großes Stallgebäude mit modernen Neubauten harmonisch zu erweitern. Der Planer hat sich hierfür für eine Bauweise aus Teilen unseres KS*PLUS-Systems und Mittelformaten KS (P) entschieden.

Die Wohnanlage soll von Jung bis Alt alle begeistern, die ein Leben auf dem Land der Stadt vorziehen und einen Charme aus der Kombination von Alt und Neu schätzen. Barrierefreiheit wird mit einem gläsernen Fahrstuhl geschaffen, der an der Außenseite eines der Bautrakte mit 24 Wohneinheiten als Blickfang dient.