Forensik-Baustelle in Hörstel-Dreierwalde

Auf dem ehemaligen NATO-Flugplatz zwischen Hörstel und Dreierwalde entsteht der Neubau einer forensischen Klinik, in der zukünftig psychisch- und suchtkranke Straftäter gesichert behandelt werden.

Ausführendes Unternehmen auf einer der aktuell größten Baustellen im Münsterland ist der Generalunternehmer MBN GmbH aus Georgsmarienhütte. Auf der ca. 6 Hektar großen Fläche entstehen in einem geschlossenen Bereich 11 Gebäudeteile mit eigener Infrastruktur. Neben den Stationen für 150 Patienten gibt es Rehabilitations- und Verwaltungsgebäude. Eine Aufgabe, die vom Land NRW getragen wird, geplant von agn Niederberghaus & Partner aus Ibbenbüren.

Wir liefern rd. 3.500 Kubikmeter Kalksandsteine auf die Baustelle. Den Hauptanteil wird das Bausystem KS-QUADRO stellen, ergänzt durch Kleinformate. Der Baustoff Kalksandstein wird dabei in die zielgenaue Planung solcher "Sicherheitsgebäude" eingebunden. Rein präventiv gesehen ist Kalksandstein ein massiver Baustoff, bei dem allein der Wille zur mechanischen Beanspruchung von Menschenhand fast nicht durchsetzbar ist. Die Folge dessen ist hohe Einbruch- wie auch Ausbruchhemmung bis hin zu hoher Beschuss-Sicherheit. Zudem kann schmal gebaut werden, was Nutzflächen erzeugt. Außerdem spielt sehr guter Schallschutz über alle Frequenzbereiche eine übergeordnete Rolle; Lärm, Trittschall oder Stimmen dürfen nicht von Raum zu Raum dringen - Lärmvermeidung verringert negative Reize und Stress.